^zum Seitenanfang

  • Dampfimme

    Erwerb und Restauration einer anno 1904 von Ruston Proctor im englischen Lincoln (Lincolnshire) gefertigten 30 PS Dampfmaschine (Fabrikat Nr. 27360) und Taufe auf den Namen „ Dampfimme“ im Rahmen des Dreschefestes am 20./21.08.2005.

  • Historische Trecker

    Hier sehen Sie ein paar unserer historischen Trecker..

  • Dreschkasten

    Auf diesem Bild sehen Sie unseren Dreschkasten. Hersteller: Fa. Wilhelm Fricke / Lamspringe, Drehzahl: 1300 U/Min. - Länge: 400 cm - Breite: 280 cm - Höhe: 250 cm - Achsbreite: 200 cm

Vereinskalender

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Login Fenster

Besucherzähler

Heute 183

Gestern 82

Woche 183

Monat 1131

Insgesamt 58283

Aktuell sind 208 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 

Lehrter Schüler restaurieren historische Landmaschinen.

 

Instandgesetzte Geräte und Maschinen jetzt beim Dreschefest

 

 

LEHRTE/IMMENSEN (r/kl). Seit nunmehr fünf Jahren restaurieren jeden Donnerstagnachmittag im Schulzentrum Lehrte Süd acht Schüler/innen (ja, auch ein Mädchen ist von Beginn an dabei!) unter der Anleitung von drei älteren Herren alte landwirtschaftliche Geräte und Maschinen.
„Im Rahmen einer Schulveranstaltung ging es um Freizeitangebote als Alternative zu Drogen und Alkokhol. Aber einfach nur Trecker und Maschinen hinzustellen und etwas dazu zu erzählen, war den Freunden historischer Fahrzeuge aus Lehrte/Immensen doch zu wenig. Da ich im Schulzentrum als Lehrer tätig bin, suchte ich unter meinen Schülern ein paar Freiwillige, die auf der Veranstaltung an einer Pflanzlochmaschine arbeiten sollten", erinnert sich Joachim Haake.
Den Schülern machte die Arbeit so viel Spass, dass sie in ihren Pausen, Freistunden und auch nach Schulschluss im Fahrradkeller der Förderschule weiterarbeiteten. Daraus entwickelte sich dann die Arbeitsgemeinschaft, die von den Vereinsmitgliedern Horst Bolte, Wilhelm Thies und Joachim Haake betreut wird. Inzwischen stehen in der Vereinsscheune über 30 restaurierte Maschinen und Geräte: von einfachen Handgeräten, alten kleinen Pflügen und Karren über Rüben- und Strohhäckslern bis hin zu einer Kartoffellegemaschine und einem Einachsschlepper mit Anhänger.
Alles ist wieder funktionsfähig und wird jedes Jahr auf dem Dreschefest in Immensen (wieder heute und morgen auf dem dortigen Mühlenberg) der Öffentlichkeit vorgestellt. Restauriert wird nach dem Grundsatz, soviel alte Substanz wie möglich zu erhalten und so wenig wie nötig zu ersetzen. Selbst im Burdorfer Heimatmuseum und auf der Messe „Pferd und Jagd“ in Hannover standen schon die Schülerarbeiten.
Natürlich werden viele Maschinen auch praktisch ausprobiert. Stolz waren die Schüler schon, als sie mit der von ihnen restaurierten Kartoffelpflanzmaschine den Vereinsacker bestellten und auf dem Dreschefest dann die Kartoffeln ernten durften; oder mit dem wieder funktionsfähigen Einachsschlepper auf dem Schulgelände vor ihren staunenden Mitschülern spazieren fuhren. Ein Schüler der ersten Stunde ist inzwischen sogar stolzer Mitbesitzer eines alten Fendts und besucht zusammen mit seinem Vater Schleppertreffen.

 

 

Auch diese Mühe hat sich gelohnt: Stolze Probefahrt der Schüler mit dem Haco und dem selbstgebauten Anhänger.

 

 

 

Die Schüler bei der De- und Remontage eines Räderköpfers der Firma Bleinroth.

 

 

 

fertiges Endprodukt.

 

 

Wir bedanken uns beim Marktspiegel (Walter Klinger)  für diese Bilder & Beiträge!

 

 

 

Freunde historischer Fahrzeuge Immensen e.V.

Copyright © 2015. Freunde historischer Fahrzeuge  alle rechte Vorbehalten.
Joomla Extensions